Fachschaft Physik

Physik als Grundlagenfach

Physik erforscht mit experimentellen und theoretischen Methoden Erscheinungen und Vorgänge in der Natur. Der Physikunterricht macht diese Art der Auseinandersetzung mit der Natur sichtbar und fördert zusammen mit den anderen Naturwissenschaften das Verständnis für die Natur, den Respekt vor ihr und die Freude an ihr.

Die Schülerinnen und Schüler lernen grundlegende physikalische Gebiete und Phänomene in angemessener Breite kennen. Sie erkennen physikalische Zusammenhänge auch im Alltag und werden sich der wechselseitigen Beziehungen von naturwissenschaftlich-technischer Entwicklung, Gesellschaft und Umwelt bewusst.

Der Physikunterricht vermittelt exemplarisch Einblick in frühere und moderne Denkmethoden und deren Grenzen. Er zeigt, dass Physik nur einen Teil der Wirklichkeit beschreibt und einer Einbettung in die anderen dem Menschen zugänglichen Betrachtungsweisen bedarf, weist aber gleichzeitig physikalisches Denken als wesentlichen Bestandteil unserer Kultur aus.

Der Physikunterricht zeigt, dass sich physikalisches Verstehen dauernd entwickelt und von weltanschaulicher Bedeutung ist. Durch Einsicht in die Möglichkeiten und Grenzen und durch die Frage nach dem Sinn des Machbaren können blinder Wissenschaftsgläubigkeit und Wissenschaftsfeindlichkeit begegnet werden.

Schwerpunktfach Physik und Anwendungen der Mathematik

Informationsbroschüre zum Schwerpunktfach (1MB)

Das SF Physik und Anwendungen der Mathematik baut auf die in den Grundlagenfächern Physik und Mathematik erworbenen Kenntnisse auf und erweitert diese beträchtlich.

Es entwickelt die Fähigkeit, zu erkennen, dass vielfältige Probleme aus Alltag, Technik und Wissenschaften einer mathematischen und physikalischen Bearbeitung zugänglich sind. Dazu werden Modelle entworfen, experimentell geprüft, weiterentwickelt und bezüglich der abgebildeten Wirklichkeit beurteilt.

Im fächerübergreifenden Unterricht soll die enge Verwandtschaft von Physik und Mathematik sichtbar gemacht werden.

Das SF Physik und Anwendungen der Mathematik leistet Grundlegendes für das Verständnis von Wissenschaft und Technik.

Profilfach "Natur und Technik"

Bei diesem Profilfach, das in der 2. Klasse gewählt werden kann, sind die Fachschaften Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik beteiligt. Es finden in der 2. Klasse wöchentlich 3 Lektionen statt.

Der Unterricht im Profilfach "Natur und Technik" will durch möglichst vielfältige und fächerübergreifende Gestaltung vorhandenes Interesse an Naturwissenschaft und Technik aufgreifen und neues Interesse wecken. Nicht die Anhäufung von Kenntnissen oder die Ausbildung in den Fachdisziplinen stehen dabei im Vordergrund, sondern das Prinzip des wissenschaftlichen Arbeitens und die methodische Schulung.

Themen im Profilfach Natur und Technik:

  • Energie (Energieträger, Verbrennungsprozesse)
  • Boden (Zusammensetzung, Bedeutung und Bedrohung des Bodens)
  • Luft (Zusammensetzung, Bedeutung, Schwingungen und Schallwellen, Grundlagen des Fliegens)
  • Stoffe des Alltags (Herkunft und Eigenschaften von Stoffen, Recycling)
  • Natur und Zahl (mathematische Gesetzmässigkeiten in der Natur, Statistik und Kombinatorik)
  • Elektronik und Informatik (elektronische Datenverarbeitung, Roboter und Elektromotoren)