Kantonsschule Reussbühl Luzern ksreussbuehl.lu. ch

Gartenprojekt "Urban Gardening" 2018

Das Urban Gardening Projekt wurde 2018 hauptsächlich von der Klasse 4d und der Biologielehrerin Kathrin Di Berardino weiterentwickelt.

Die Arbeiten begannen im Frühjahr. Das Beet musste wie immer nach der Winterpause gejätet werden. Danach verteilte die Klasse frische Komposterde, womit der Garten mit vielen Nährstoffen angereichert wurde. Die kompostierbare Folie, welche anschliessend auf das Beet gelegt wurde, schützt das Beet vor Unkraut und der Bewässerungsschlauch ist unter der Folie gut geschützt.

Nun ging es ans Aufziehen der Pflanzen. Die Schülerinnen und Schüler nahmen die Samen nach Hause und zogen die Keimlinge zu Hause auf. Nach den Eisheiligen Ende Mai wurden die Setzlinge ins Gartenbeet gesetzt. Sonne und Wasser liessen die Pflanzen gedeihen… So konnte im Sommer frisches Gemüse geerntet werden, direkt aus dem Schulgarten. Die grosse Ernte erfolgte in der Studienwoche im Herbst. Die Klasse 3K legte bei der Ernte der Kürbisse Hand an. Wiederum konnte eine Vielzahl grosser und kleiner, runder und ovaler, weisser, grüner, gelber und oranger Kürbisse geerntet werden!

Im Oktober stellte die Klasse 4d diese Kürbisvielfalt aus. Parallel zu den Arbeiten im Garten entstanden im Bildnerischen Gestalten in der 4d und 4f bei Livia Winiger diverse gestalterische Arbeiten rund um die Kürbisse und Kürbispflanzen. Die Produkte dieses gestalterischen Schaffens wurden am Kürbisapéro im November präsentiert.

Der Kürbisapéro wurde ebenfalls von der 4d und einigen Lehrpersonen organisiert. Am Elternabend der 4. Klasse wurde den Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrpersonen eine riesige Vielfalt an süssen und salzigen Kürbisleckereien offeriert, mit grossem Einsatz gebacken, gekocht und liebevoll angerichtet. Die Anwesenden genossen es, die Häppchen (allesamt mit einem mehr oder minder merkbaren Kürbisgusto!) zu degustieren, sich auszutauschen und die gestalterischen Werke zu bewundern. Mit vollem Magen begaben sie sich danach in die Aula an den offiziellen Teil des Elternabends.

Was blieb, war das Jäten des Beetes. Auch diese Arbeit wurde von der 4d verrichtet. Somit ist das Gartenjahr abgerundet und die Schülerinnen und Schüler der 4d sind um eine praktische, naturnahe, biologische, gestalterische und sinnliche Erfahrung reicher.


Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen