Kantonsschule Reussbühl Luzern ksreussbuehl.lu. ch

Chemie

Chemie als Grundlagenfach

Der Chemieunterricht führt in die Denk- und Arbeitsweise des naturwissenschaftlich tätigen Menschen ein. Dies erreicht er durch genaue Beobachtung, persönliches Erleben und sachgerechte Interpretation von Naturvorgängen und von Experimenten. Die beobachteten Erscheinungen deutet er mit Hilfe von Modellvorstellungen über die innere Struktur der Stoffe.

Der Chemieunterricht macht bewusst, dass dieses Wechselspiel zwischen erfassbaren Fakten und deren Deutung für die Arbeitsweise der Chemie charakteristisch ist. Dadurch vermittelt er ein Bild vom materiellen Aufbau der Welt auf atomarer Grundlage. Modellvorstellungen erlauben es, Eigenschaften von Stoffen zu verstehen und vorauszusagen.

Der Chemieunterricht gibt Einsicht in die wesentliche Bedeutung chemischer Vorgänge in Natur und Technik. Er zeigt auf, wie der Mensch einerseits in stoffliche Kreisläufe und Gleichgewichte der Natur eingebunden ist und diese andererseits beeinflusst. Dabei kommen auch ethische und kulturelle Aspekte zur Sprache.

Der Chemieunterricht leitet die Lernenden dazu an, im täglichen Leben mit Rohstoffen, Industrieprodukten und Energieträgern verantwortungsvoll umzugehen. Er fördert die Urteilsfähigkeit, das kritische Denken und die persönliche Meinungsbildung anhand von aktuellen Themen und offenen wissenschaftlichen Fragen (gesellschaftliche Diskussion, Berichterstattung in den Massenmedien).

Naturwissenschaften und Technik

Das Fach «Naturwissenschaften und Technik» gibt einen ersten Einblick in die Biologie, Chemie und Physik. Fragestellungen und Themen aus diesen Fachbereichen werden im Unterricht anhand von alltäglichen Objekten und Vorgängen aus Natur und Technik verknüpft. 

Schwerpunktfach Biologie und Chemie

Der Unterricht macht die Lernenden mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Arbeits- und Denkweise von Biologie und Chemie vertraut. Er vermittelt vertiefte Kenntnisse und experimentelle Fertigkeiten (4 von insgesamt 14 Lektionen finden als Praktikum statt) in beiden Fachgebieten.

Themen im Schwerpunktfach Biologie und Chemie:

  • Entwicklungsbiologie (Embryologie, Metamorphose)
  • Vielfalt der Lebewesen (Systematik)
  • Ökologie (spezielle Lebensräume, Natur- und Umweltschutz)
  • Aspekte der Humanmedizin (Anatomie und Morphologie, Pathologie, Neuro- und Immunbiologie)
  • Moderne Genetik (Gen- und Fortpflanzungstechnologie)
  • Evolution (Ursprung des Lebens)
  • Verhaltensforschung (Soziobiologie)
  • Biochemie im Co-Teaching (Stoffwechsel, Giftstoffe, Drogen)
  • Praktikum im Labor (Stoffanalysen, Nachweismethoden, Chromatographie, Wirkstoffe in Arzneimitteln, organische Synthese)
  • Klassische und moderne Analysemethoden (UV/VIS-Spektroskopie, Massenspektrometrie, Infrarot- und Kernspin-Spektroskopie)
  • Organische Chemie
  • Vertiefung zu Säure/Basen, Oxidation/Reduktion, Komplexchemie
  • Radioaktivität und Kernreaktionen (Kernspaltung und Kernfusion)

Informationen zum Schwerpunktfach BC (Flyer)

Mitglieder Fachschaft

  • Pflumm Dietmar (Pf) 
  • Pletzer Rudolf (Pz), Fachvorstand
  • Preuschoff Peter (Pp)
  • Schüssler Heidrun (Sl)
  • Zellweger Florian (Zf)
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen